„Als Sänger einer Rockband mit hohen Ansprüchen an die Robustheit und Lesitungsfähigkeit meiner Stimme fand ich mit Julia einen Gesangscoach, die  mich auf einer Ebene erreicht hat, die ich so nicht erwartet hätte. Die Worte „Leistung“ und „Robustheit“ wurden durch Ihre sensible Arbeit umdefiniert in „Leichtigkeit“ und „innere Stabilität„. Ich nenne das einen neuen „Modus„, der mir sowohl klanglich als auch im Ausdruck neue Türen für meinen Gesang geöffnet hat. Und das nicht gezwungen mechanisch, sondern auf eine beiläufige Art, die mir bisher nicht zugänglich war. Darüber hinaus sehe ich in Julia eine absolut vertrauenswürdige und liebenswürdige Persönlichkeit – eine Chemie die es mir leicht macht, mit Freude zum Coaching zu gehen.“ Daniel Figueras, Sänger der Band amphonic

„Nach 12 Lesungen an 4 Tagen keine Spur von Heiserkeit. Danke, Julia Döbele ♥“ Tina Zang, Autorin

„Als ich bei Julia angefangen habe, Gesangsunterricht zu nehmen, war ich noch relativ unbedarft, was Singen anging. Kurz darauf hat mein Leben Saltos und Purzelbäume geschlagen, mit denen ich erst einmal fertig werden musste. In dieser Zeit und danach hat mich der achtsame und liebevolle Gesangsunterricht bei Julia immer wieder an neue Grenzen gebracht und mir gleichzeitig eine riesige innere Stabilität geschenkt. Erstaunlicherweise wurde meine Stimme nicht härter durch das, was ich erleben durfte. Sondern so viel flexiblernuancenreicher und größer, dass ich mich selbst immer wieder überrascht habe. Außerdem habe ich durch die Arbeit mit Julia einen großen Schatz an Selbstbestimmung, Selbstwahrnehmung und respektvollem Durchsetzungsvermögen erlangt, der mich mein ganzes Leben lang begleiten wird.“ Josefin, Hobbysängerin

„Ich heiße Isabell und habe jetzt schon das zweite Mal einen Workshop bei Julia im Forum 3 besucht. Ich bin wieder begeistert von Julias Arbeit mit der Lichtenberger® Mehtode, da diese Methode nicht nur den Workshop prägt, sondern auch den Umgang mit der eigenen Stimme (und der dazugehörigen inneren Stimme) im Alltag sensibilisiert. Mit Julia zu arbeiten ist eine Bereicherung, denn es wird sehr schnell klar, dass es hier nicht, um irgend eine ,,künstliche“ Perfektion der Stimme geht, sondern zunächst den Zugang zur eigenen Stimme zu finden. Dazu gehört manchmal Mut, sich selbst zu begegnen, da man durch Vergleiche aus dem Alltag usw.einiges unterdrückt, verängstigt ist oder vom Leben einfach geprägt wurde. Mit viel Feingefühl schafft Julia einen Raum der ,,Entspanntheit“, indem jede Stimme ihren Platz mit individuellem Tempo bekommt. Es gibt vor allem Kraft und Selbstvertrauen die eigene ,,Basis“ zu spüren.Ich hätte tatsächlich nie gedacht, dass ich in der Lage bin in höheren Tonlagen zu singen. Merci, für diese Erfahrung. Darüber hinaus profitiere ich von den Übungen mit Julia beim Theater spielen. Es bringt mich an eine innere Entspanntheit bei konstanten, stimmlichen AusdauerTausend Dank an Dich und Deinen wunderbaren Humor. Es macht viel Spaß mit Dir zu arbeiten!“ Isabell, u.a. Teilnehmerin des Kurses „Authentizität & Stimme“

Durch den Tipp meines Masseurs, meine  fehlerhafte Atmung, resultierend aus extremen Rückenverspannungen, über ein Stimmtraining zu regulieren, landete ich mittels einer bekannten Suchmaschine bei Julia. Ich hatte den festen Vorsatz gefasst, niemals zu singen! Dieser hielt jedoch nicht lange. Dank Julias charmanter und einfühlsamer Art presste ich nach wenigen Sprechstunden freiwillig die ersten, bisweilen auch schiefen Singtöne druckvoll aus meiner Kehle. Von Unterrichtsstunde zu Unterrichtsstunde nahm der Druck ab und die Stimme wurde leichter, der Klang voluminöser und vielfältiger. Auch der Tonumfang nahm, vor allem in den Höhen zu. Die Atmung regulierte sich dabei von allein. Und so wurde aus meinem anfänglich gedachten Müssen ein Dürfen und letztendlich Können. Julias Natürlichkeit und Unkompliziertheit gepaart mit ihrer Gabe, mit den Ohren zu sehen und dem Herzen zu hören, erleichterten mir diesen Entwicklungsprozess ungemein. Ich danke ihr für alles und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.“  Jochen F., Büromensch